Zum Inhalt springenZur Suche springen

Fonds zur Einzelförderung von (Nachwuchs‐)Wissenschaftlerinnen


Im Rahmen des ProfessorinnenprogrammsIII an der HHU hat die zentrale Gleichstellungsbeauftragte mit dem PublikationsFond, dem MobilitätsFond und FortbildungsFond weitere Fördermaßnahmen in der Gleichstellungsarbeit eingerichtet. Weibliche Promovierende, Post‐Doc, Habilitierende und Junior‐Professorinnen (mit Ausnahme der medizinischen Fakultät) können ab sofort die Bezuschussung von Publikationskosten (Peer-review Zeitschriften und Dissertationen) sowie Reisekosten und Teilnahmebeiträge für karrierebezogene Fortbildungen sowie wissenschaftliche Kongress‐ und Tagungsteilnahmen im zentralen Gleichstellungsbüro beantragen.

Interessierte können sich an Kat Feyrer wenden:

--- English version below ---

Publikationen in Zeitschriften mit einem hohen Impact zu platzieren ist in Zeiten von open-access nicht mehr nur eine Frage der wissenschaftlichen Leistung, sondern manchmal auch der finanziellen Möglichkeiten. Die Veröffentlichung der eigenen Dissertation in einem Fachverlag ist in der Regel durch die Verfasser*innen selbstständig zu finanzieren.

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte hat deshalb im Rahmen des Professorinnenprogramms III den PublikationskostenFonds für Wissenschaftlerinnen eingerichtet.

Bezuschusst werden:

  • Publikationskosten die für eine peer review Publikation in einer Zeitschrift entstehen sowie die Veröffentlichung der Dissertation in einem Fach- und Dissertationsverlag
  • Korrekturkosten für Artikel, die nicht in der eigenen Erstsprache verfasst wurden
  • Lektoratskosten

Zielgruppe:
Förderfähig sind weibliche Promovierende und Post-Doc, deren Publikationskosten nicht über die eigene Fakultät oder andere Stipendien/ Förderprogramme übernommen werden können.

Fördersumme:
Es können Kosten bis zu einer Höhe von 1000,00 € übernommen werden. Bei Mehrautor*innenschaft wird der jeweilige Anteil kalkuliert.

Bewerbungsfrist:
Anträge können laufend gestellt werden und in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und aufgeteilt.

Der Antrag kann nicht rückwirkend gestellt werden, sondern muss vor Veröffentlichung im Gleichstellungsbüro eingehen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.
 

Kontakt und Antragsformulare:
Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einem informellen Schreiben per Mail, in dem Sie kurz darstellen, wofür Sie die Mittel benötigen, an die unten angegebene Ansprechperson. Daraufhin erhalten Sie alle weiteren Informationen sowie das Antragsformular, welches Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden.

Ansprechperson:
Kat Feyrer
Koordinator*in im Professorinnenprogramm III
E-Mail:

_____________________________________________________________

English version Publication Fund:

In times of open-access, placing publications in high-impact journals is no longer just a question of scientific achievement, but sometimes also of financial possibilities. The publication of one's own dissertation in a specialized publishing house usually has to be financed by the authors themselves.

The central Equal Opportunity Officer has therefore set up the publication costs fund for female scientists as part of the Female Professors Program III.

Supported are:

  • Publication costs for a peer-review publication in a journal, as well as the publication of the dissertation in a specialist and dissertation publishing house
  • Proofreading costs for articles that were not written in the author's own first language
  • Editing costs

Target Group:
Female doctoral and post-doctoral scientists whose publication costs cannot be covered by their own faculty or other grants/funding programs are eligible.

Funding amount:
Costs will be covered up to an amount of 1000,00€. In case of multiple authorship, the respective share will be calculated.

Application deadline:
Applications can be submitted on an ongoing basis and will be processed and distributed in the order in which they are received.

The application cannot be submitted retroactively, but must be received by the Equal Opportunities Office prior to publication.

There is no legal entitlement to funding.
 

Application:
If you are interested, send an informal e-mail  briefly outlining what you need the funds for. You will then receive all further information and the application form, which you should complete and return to us.

Contact person:
Kat Feyrer
Coordinator of the Female Professors Program III
E-Mail:

--- English version below ---

Die Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen und Tagungen ist für die eigene Sichtbarkeit, Vernetzung und Profilierung in der scientific community unerlässlich. Bezuschusst werden anfallende Reisekosten und Teilnahmegebühren bis zu einer Höhe von 500,00€.

Zielgruppe:
Weibliche Promovierende, Postdoc, Habilitierende und Juniorprofessorinnen (mit Ausnahme der Medizinischen Fakultät)

Bewerbungsfrist:
Anträge können laufend gestellt werden und in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und aufgeteilt.

Der Antrag kann nicht rückwirkend gestellt werden, sondern muss vor der Teilnahme im Gleichstellungsbüro eingehen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.
 

Kontakt und Antragsformulare:
Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einem informellen Schreiben per Mail, in dem Sie kurz darstellen, wofür Sie die Mittel benötigen, an die unten angegebene Ansprechperson. Daraufhin erhalten Sie alle weiteren Informationen sowie das Antragsformular, welches Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden.

Ansprechperson:
Kat Feyrer
Koordinator*in im Professorinnenprogramm III
E-Mail:

_________________________________________________________________

English version:

Participation in scientific congresses and conferences is essential for one's own visibility, networking and profiling in the scientific community. Funding will be provided for travel expenses and participation fees up to 500,00€.

Target group:
Female doctoral students, postdocs, postdoctoral researchers and junior professors (with the exception of the Faculty of Medicine).

Application deadline:
Applications can be submitted on an ongoing basis and will be processed and distributed in the order in which they are received.

The application cannot be submitted retroactively, but must be received by the Equal Opportunity Office prior to participation.

There is no legal right to funding.

 

Contact and Application Forms:
If you are interested, send an informal e-mail  briefly outlining what you need the funds for. You will then receive all further information and the application form, which you should complete and return to us.

Contact person:
Kat Feyrer
Coordinator of the Female Professors Program III
E-Mail:

--- English version below ---

Um (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen für eine erfolgreiche akademische Karriere unabhängig des eigenen fachlichen Profils zu unterstützen, wird mit dem FortbildungsFond die Teilnahme an karrierespezifischen Fortbildungen gefördert. Bezuschusst werden fächerübergreifende Angebote im Bereich Wissenschaftskarrieren, der Stärkung der beruflichen Selbstkompetenz sowie Angebote, die die Förderung und Stärkung von Frauen in Führung und/oder Umgang mit Unterrepräsentation und Diskriminierung zum Thema haben.

Förderhöhe: Bezuschusst werden anfallende Reisekosten und Teilnahmegebühren bis zu einer Höhe von 500,00 €.

Zielgruppe:
Weibliche Promovierende, Postdoc, Habilitierende und Juniorprofessorinnen (mit Ausnahme der Medizinischen Fakultät)

Bewerbungsfrist:
Anträge können laufend gestellt werden und in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und aufgeteilt.

Der Antrag kann nicht rückwirkend gestellt werden, sondern muss vor der Teilnahme im Gleichstellungsbüro eingehen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

 

Kontakt und Antragsformulare:
Bei Interesse melden Sie sich bitte mit einem informellen Schreiben per Mail, in dem Sie kurz darstellen, wofür Sie die Mittel benötigen, an die unten angegebene Ansprechperson. Daraufhin erhalten Sie alle weiteren Informationen sowie das Antragsformular, welches Sie uns bitte ausgefüllt zurücksenden.

Ansprechperson:
Kat Feyrer
Koordinator*in im Professorinnenprogramm III
E-Mail:

-Die Fortbildungen werden im Rahmen der Coaching-Maßnahme im PP III umgesetzt-

___________________________________________________________

English version:

In order to support (young) female scientists for a successful academic career regardless of their own professional profile, the Training Fund supports participation in career-specific training courses. Funding is provided for interdisciplinary courses in the area of scientific careers, developing professional self-competence, as well as courses that focus on promoting and empowering women in leadership and/or dealing with underrepresentation and discrimination.

Amount of funding:
Supported are travel expenses and participation fees up to an amount of €500.00.

Target group:
Female doctoral scientists, postdocs, postdoctoral scientists and junior professors (with the exception of the Faculty of Medicine).

Application deadline:
Applications can be submitted on an ongoing basis and will be processed and distributed in the order in which they are received.

The application cannot be submitted retroactively, but must be received by the Equal Opportunity Office prior to participation.

There is no legal right to funding.

 

Contact and Application Forms:
If you are interested, send an informal e-mail  briefly outlining what you need the funds for. You will then receive all further information and the application form, which you should complete and return to us.

Contact person:
Kat Feyrer
Coordinator of the Female Professors Program III
E-Mail:

Anträge für den FamilienFonds zur Entlastung im Rahmen von Familienverantwortung können ebenfalls weiter gestellt werden. Mehr Infos  unter FamilienFonds

Verantwortlichkeit: