Zum Inhalt springen

Neues Team in der Katholischen Hochschulgemeinde
Dienstantritt von Hochschulpfarrer Stefan Wißkirchen

Stefan Wißkirchen ist der neue katholische Hochschulpfarrer in Düsseldorf. Der 41jährige hat das Amt mit dem Beginn des Wintersemesters von Jürgen Hünten übernommen.

Pfarrer Stefan Wißkirchen, Foto: privat

Wißkirchen, gebürtig aus Rösrath, studierte in Bonn und war schon während seiner Priesterausbildung als Kaplan in Düsseldorf tätig. Unterstützt wird Wißkirchen von  Pastoralreferent Nils Wiese und von einem Team der „Fellowship of Catholic University Students“ − kurz „FOCUS. Im Rahmen eines Pilotprojektes unter der Leitung von Pfarrer Wißkirchen werden die jungen Frauen und Männer künftig das Angebot der Katholischen Hochschulgemeinde ergänzen. 

Kein ganz einfacher Start für das neue Thema in Pandemie-Zeiten. Doch Wißkirchen findet in Düsseldorf eine recht gut aufgestellte Katholische Hochschulgemeinde vor, mit der Heinrich-Heine-Universität, der Hochschule Düsseldorf, Musikhochschule und Kunstakademie hat er eine Klientel aus ganz unterschiedlichen Hochschulen. Zudem plant er künftig auch die Studierenden von privaten Hochschulen anzusprechen.

Auch während der Corona-Pandemie bemüht sich Wißkirchen, die KHG für alle Interessenten offen zu halten, lädt - mit vorheriger Anmeldung – zur Sonntagsmesse ein und bietet auch online Veranstaltungen an. Wißkirchen: „Ich möchte die KHG Düsseldorf zu einem Ort machen, an dem gerade junge Menschen ernst- und angenommen werden und zu einem Ort, an dem man ein Zuhause auf Zeit finden kann. Nähe und Freiheit sollen hier in einer guten Balance stehen.“

Autor/in:
Kategorie/n: Pressemeldungen
Verantwortlichkeit: