Zum Inhalt springen

Gegen das Vergessen
Düsseldorf erinnert.

Vor 82 Jahren, am 9. November, brannten die Düsseldorfer Synagogen, Häuser wurden gestürmt, geplündert und Menschen ermordet. Die Reichspogromnacht stand mit der systematischen Verfolgung von Menschen jüdischen Glaubens symbolisch für das Ende der jüdischen Präsenz im deutschen öffentlichen Raum.

Gegen das Vergessen:

"Düsseldorf erinnert" ist eine gemeinsame Aktion der Landeshauptstadt, der Evangelischen Kirche Düsseldorf, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf und der Katholischen Kirche Düsseldorf.

Weitere Informationen / zu den Gedenktagen:
Düsseldorf erinnert - Landeshauptstadt Düsseldorf



 

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen
Verantwortlichkeit: