Zum Inhalt springenZur Suche springen

Wissenschaftliche Publikationen
Neun HHU-Forscher sind „Highly Cited Researchers 2022“

Die Analyseplattform „Web of Science“ zeichnet auch in diesem Jahr sieben Mediziner und zwei Biologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) aufgrund ihrer vielfach rezipierten wissenschaftlichen Publikationen als „Highly Cited Researcher“ aus. Die Auszeichnung, die in den Natur- und Sozialwissenschaften vergeben wird, wird an Forscherinnen und Forscher verliehen, die zu den am meisten zitierten Autoren eines Fachgebiets zählen, was ihren Einfluss in der wissenschaftlichen Fachwelt widerspiegelt.

Zoom

Insgesamt erhalten in diesem Jahr 6.983 Forscherinnen und Forscher aus rund 70 Ländern und Regionen von „Web of Science“ das Prädikat „Highly Cited Researcher“. Ihre Namen stammen aus den Veröffentlichungen, die zu den besten ein Prozent gehören, nach Zitaten pro Forschungsfeld und Erscheinungsjahr im Web of Science-Zitationsindex. Deutschland belegt 2022 den weltweit vierten Platz mit insgesamt 369 gelisteten Forschern hinter den USA, China und dem Vereinigten Königreich. Von der HHU gehören dazu:

  • Prof. Dr. Wolf B. Frommer, Pflanzenforscher und Alexander von Humboldt-Professor, Leiter des Instituts für Molekulare Physiologie und Mitglied im Exzellenzcluster CEPLAS
  • Prof. Dr. Simon Eickhoff, Institut für Systemische Neurowissenschaften, Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM, FZ Jülich)
  • Prof. Dr.  Frederik L. Giesel, Direktor der Klinik für Nuklearmedizin
  • Prof. Dr. Hans-Peter Hartung, ehem. Direktor der Klinik für Neurologie
  • Prof. Dr. Tom Lüdde, Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie
  • Prof. Dr. Guido Reifenberger, Leiter des Instituts für Neuropathologie
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Roden, Vorstand und Wissenschaftlicher Geschäftsführer, Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ), Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie
  • Prof. Dr. Helmut Sies, Institut für Biochemie und Molekularbiologie I, Leibniz Institut für Umweltmedizinische Forschung (IUF), und
  • Prof. Dr. Björn Usadel, HHU-Institut für Biological Data Science und Leiter des Instituts für Bioinformatik am Forschungszentrum Jülich

Forscher in 21 Bereichen der Natur- und Sozialwissenschaften sowie in bereichsübergreifenden Kategorien wurden auf der Grundlage der Anzahl der hochgradig zitierten Veröffentlichungen ausgewählt. Betrachtet wurden die letzten zehn Jahren der Arbeiten, die im Web of Science-Zitierindex zu den ersten ein Prozent der Zitate nach Fachgebiet und Veröffentlichungsjahr gehörten.

Seit dem Jahr 2014 gibt „Web of Science“ jährlich die Liste der meistzitierten Forscher heraus. Die Liste der Highly Cited Researchers 2022 stützt sich sowohl auf quantitative als auch auf qualitative Analysen, um Personen aus der ganzen Welt zu ermitteln, die einen bedeutenden und weitreichenden Einfluss auf ihr Forschungsgebiet ausgeübt haben, so Clarivate ™.

In diesem Jahr ist Clarivate™ eine Partnerschaft mit Retraction Watch eingegangen und hat die qualitative Analyse der Liste der am häufigsten zitierten Forscher erweitert, „um der Besorgnis über potenzielles wissenschaftliches Fehlverhalten Rechnung zu tragen”, so das Unternehmen.

Zur Methodik: https://clarivate.com/highly-cited-researchers/methodology/
 

Autor/in:
Kategorie/n: hhu-intern, Medizin, Medizinische Fakultät, Schlagzeilen, Pressemeldungen
Verantwortlichkeit: