Zum Inhalt springenZur Suche springen

Baumaßnahme auf dem HHU-Campus abgeschlossen
Philosophische Fakultät zieht wieder in umfassend modernisiertes Gebäude 23.21

Zoom

Die Philosophische Fakultät kann wieder ins neue Lehr- und Forschungsgebäude 23.21 einziehen. (Foto: HHU / Lara Müller)

Am 28. Mai 2021 übergab der Eigentümer des Gebäudes, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW), nach mehrjähriger Bauzeit den Gebäudekomplex 23.21 wieder zurück an die HHU. Nun ziehen das Dekanat, das Studiendekanat, drei Institute der Philosophischen Fakultät und Teile der Bibliothek Geisteswissenschaften ein.

Prof. Dr. Achim Landwehr, Dekan der Philosophischen Fakultät: „Wir freuen uns, dass das Dekanat wieder im Herzen des Campus angesiedelt ist. Kurze Wege sind wichtig für eine direkte Kommunikation mit Forschenden, Lehrenden und Studierenden.“

Im Gebäude sind die Institute für Medien- und Kulturwissenschaften, für Sprache und Information und für Anglistik und Amerikanistik angesiedelt sowie eine große Zahl an Lehrräumen. Studiendekan Prof. Dr. Gottfried Vosgerau: „Die neu renovierten und ausgestatteten drei Hörsäle – unter anderem der große Esther-Betz-Hörsaal mit 377 Plätzen – und 21 Seminarräume bieten die optimale Umgebung für die Rückkehr zur Präsenzlehre im Wintersemester.“ Ergänzt wird das Angebot für Studierende durch sechs PC-Pools.

Ebenso im Gebäude untergebracht ist ein Teil der ehemaligen Verbundbibliothek Geisteswissenschaften. „Die Bestände der Fächer Anglistik und Sprachwissenschaft finden nun nahe bei den Instituten Platz“, freut sich Kathrin Kessen, Leitende Direktorin der ULB. „Viele Wünsche der Studierenden können wir mit einer neuen Ausstattung und vier halboffenen Lerncubes erfüllen.“ Die „PhilBib“ bietet ab November 2021 122.000 Medieneinheiten und 132 Lern- und Arbeitsplätze.

Elke Kolfen, Leiterin der Niederlassung Düsseldorf des BLB NRW: „Wir freuen uns sehr, den Studierenden und Mitarbeitenden der HHU Düsseldorf eine schadstofffreie, moderne und farbenfrohe Lern- und Arbeitsumgebung geschaffen zu haben, deren gesundes Lernklima viel Raum für Fortschritt und Inspiration bieten wird.“

Im Vergleich zur früheren Grün-Braun-Optik bietet das Gebäude nun eine moderne und freundliche Anmutung. Das kontrastreiche Farbkonzept, das schon im Hörsaalgebäude 23.01 vorherrscht, wurde übernommen: Das Foyer, die Gänge und auch die Hörsäle strahlen in einem freundlichen, satten Gelb.

Dr. Sönke Biel, Leiter des Dezernats für Gebäudemanagement der HHU: „Wir freuen uns, dass wir – nach einer Zeit mit vielen Einschränkungen für die Mitglieder der Philosophischen Fakultät – nun ein positives Signal setzen können: Die Universität nimmt den ersten Sanierungsabschnitt in Betrieb, ein modernes Gebäude mit neuster technischer Ausstattung. Ich danke allen, die die Baumaßnahme erfolgreich durchgeführt haben und bin mir sicher, dass sich die Studierenden und Beschäftigten in ihren neuen Räumlichkeiten wohl fühlen und eine gute Arbeitsumgebung finden.“

Wichtiger Meilenstein bei der Modernisierung der Gebäudegruppe 23

Die bauliche Modernisierung ist notwendig geworden, da im Jahr 2011 eine PCB-Belastung des Gebäudes festgestellt wurde. Die Baumaßnahme wurde im Anschluss an die Planungsphase und eine anspruchsvolle Schadstoffsanierung in den Jahren 2018 bis 2021 durch den Eigentümer des Gebäudes BLB NRW durchgeführt. Die Gebäude wurden dabei von Grund auf modernisiert.

Nach der erfolgreichen Modernisierung und dem Einzug ins Gebäude 23.21 folgt der nächste Bauabschnitt, mit den Gebäuden 23.11/.12 für die Philosophische Fakultät und die Wissenschaftliche Einrichtung Psychologie. Der Beginn der notwendigen Sanierungsmaßnahmen durch den BLB NRW ist für 2023 geplant.

Rahmendaten zum Gebäude 23.21

Das Gebäude hat eine Gesamtnutzfläche von rund 9.500 m2. In ihm befinden sich rund 140 Büroräume mit rund 240 Arbeitsplätzen. Für die Lehre gibt es drei Hörsäle mit insgesamt 731 Plätzen und 21 Seminarräume mit Größen zwischen 25 und 91 Plätzen. Hinzu kommen Bibliotheksräume, sechs PC-Pools, Technik- und Lagerräume.

Bei der Modernisierung wurde besonders auf die barrierefreie äußere und innere Erschließung des Gebäudes geachtet. In den Hörsälen stehen nunmehr insgesamt 8 barrierefreie Plätze mit elektrisch höhenverstellbaren Tischen zur Verfügung.

Untergebracht sind im Gebäude

  • Dekanat und Studiendekanat der Philosophischen Fakultät;
  • die IT-Serviceabteilung der Fakultät („IKM-Service“);
  • die Institute für Medien- und Kulturwissenschaften, für Sprache und Information und für Anglistik und Amerikanistik;

Bibliotheksstandort zur Medienversorgung der Institute im Gebäude.

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen, Pressemeldungen, Alumni-News
Zoom

Eingangsfoyer nach der umfangreichen Modernisierung des Gebäudes 23.21. (Foto: HHU / Raphael Dörck)

Zoom

Der modernisierte Hörsaal 3H („Esther-Betz-Hörsaal“) hat 377 Plätze, darunter mehrere Plätze für Rollstuhlfahrer mit höhenverstellbarem Tisch. (Foto: HHU / Raphael Dörck)

Zoom

Einer der Räume der neuen „PhilBib“, in der neben 122.000 Medieneinheiten auch 132 Lern- und Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. (Foto: HHU / Raphael Dörck)

Verantwortlichkeit: