Jump to contentJump to search

Mediengestalter:in Digital und Print

- Fachrichtung Gestaltung und Technik -

Ausbildungsinhalte:
Die Auszubildenden zum/zur Mediengestalter*in lernen, Layouts für verschiedene Printmedien zu erstellen, wie z.B. Universitätsbroschüren, Flyer und Plakate sowie Programmhefte oder Einladungskarten für Veranstaltungen. Auch für Werbemittel,                 wie z.B. die Erstsemestertasche, die Büroausstattung oder Textilien wird ein  unver- wechselbarer „Look“ geschaffen.
Sie sind von Anfang an dabei, von der Idee bis hin zur zielgruppengerechten Umsetzung des Kommunikationsmittels. Bildbearbeitung und druckoptimierte Aufbereitung von Daten sowie das Projektmanagement und die Qualitätskontrolle gehören genauso zu Ihrem Aufgaben- gebiet, wie z.B. Fotografenbriefings oder die Abstimmung mit Dienstleistern.
Die Auszubildenden lernen das Arbeiten am Mac. Als Internetredaktionssystem wird Typo3 eingesetzt.

Ausbildungsdauer:
Drei Jahre

Schulische Voraussetzung:
Mindestens die Fachoberschulreife bzw. ein entsprechender Bildungsstand.
Ein schulischer Abschluss als Gestaltungstechnische/r Assistent:in ist von Vorteil.

Sonstige Voraussetzungen:
• gute Schulnoten in Mathematik und Deutsch
• Interesse an grafischer Gestaltung
• Kreativität und typografisches Gespür
• Neugier, Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
• eine schnelle Auffassungsgabe
• präzises, sorgfältiges und selbstständiges Arbeiten
• erste Erfahrungen mit Grafikprogrammen sind von Vorteil

Berufsschule:
Albrecht-Dürer-Berufskolleg
Paulsmühlenstraße 1, 40597 Düsseldorf
www.bk-albrecht-duerer.eschool.de

Der Berufsschulunterricht findet ein- bis zweimal in der Woche statt.

Überbetriebliche Lehrgänge:
Keine

Ort der Ausbildung:
Die Stabsstelle Veranstaltungen und Marketing Service der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist für das Veranstaltungsmanagement, das Marketing im Hochschulbereich und die Alumni-Betreuung zuständig. Das Corporate Design – das einheitliche, unverwechselbare Erscheinungsbild der Universität – wird hier betreut und weiterentwickelt. Auch die Haus- druckerei der Universität ist der Stabsstelle Veranstaltungen und Marketing-Service zugeordnet.

Weiterqualifizierung:
Mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung erhalten Sie den Grundstein für eine weiterführende Qualifizierung, z.B. zum/zur Medienfachwirt*in, Industriemeister*in Fachrichtung Printmedien oder für ein Studium im Bereich Medienmanagent, Grafikdesign oder Ingenieurswesen.

Wie oft wird ausgebildet?
Ausbildungsplätze werden alle drei Jahre angeboten!

Freie Ausbildungsplätze 2022:
Keine freien Ausbildungsplätze

Responsible for the content: