Jump to contentJump to search

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Herzlich willkommen auf den Portalseite der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten! 
Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte setzt sich offensiv für Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein. Mit ihrem Team berät und unterstützt sie Beschäftigte der Universität, insbesondere bei beruflicher Förderung, Benachteiligung und Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Mit ihrem Team stärkt und festigt sie gleichstellungsfördernde Maßnahmen und Aktivitäten an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Dabei werden viele Handlungsgrundlagen und Richtlinien hinzugezogen. Regelmäßig werden Workshops, Trainings und Vorträge in Bezug auf Gleichstellungsthemen angeboten.

Neuigkeiten und Veranstaltungen

  • Wer setzt sich Ihrer Meinung nach intensiv für die Gleichstellung und Chancengleichheit an unserer Universität ein?
  • Wen möchten Sie nominieren und Ihre Wertschätzung gegenüber dem Engagement dieses Menschen entgegen bringen?


Reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 31.12.2021 ein!

Weitere Informationen

In unserer Veranstaltungsreihe CAREER TALK laden wir ehemalige Absolventinnen sowie Frauen aus der Wissenschaft und Wirtschat, die Informatik oder Mathematik studiert haben, ein. Sie berichten von ihren eigenen Erfahrungen mit dem Studium und von den ersten beruflichen Erfolgen.

Der nächste Carrer Talk findet statt:
09.12.21 um 17 Uhr

Mehr

Warum und wie fördert die DFG (Deutschen Forschungsgemeinschaft) die Gleichstellung der Geschlechter? Welche konkreten Maßnahmen in den Förderverfahren gibt es? Was ist dabei zu beachten?

Die DFG gibt einen Überblick über ihre Chancengleichheitsarbeit und insbesondere die Chancengleichheitsmaßnahmen, u.a.:

- Vertretung von Mutterschutz und Elternzeit sowie Nachholzeiten
- Pauschale für Chancengleichheitsmaßnahme
- Familienzuschlag im Emmy Noether-Programm
- Budget für Sprecherinnen (bzw. Sprecher)
- Corona und Geschlecht
- Ausblick Diversität u.v.m.

Interessierte Forschende aller Fachgebiete, Wissenschaftsmanager*innen und Koordinierende sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Um Nachfragen und Diskussion wird gebeten; gerne können spezielle Fragen auch vorab zugesandt werden. Es werden zwei Alternativtermine mit gleichen Inhalten angeboten. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung bei der DFG und ohne weitere Einwahldaten möglich. Über die folgenden Links können Interessierte mit Namen und Emailadresse als Gast an der jeweiligen Veranstaltung teilnehmen:
 

Termin I am Dienstag, 7. Dezember 2021, 13:00 – 14:30 Uhr
Direkter Link zur Webex-Veranstaltung: https://dfg.webex.com/dfg/j.php?MTID=md102c03865ff4a79e1caec9f4288cc59

    

Termin II am Mittwoch 16. Februar 2022, 10:00 – 11:30 Uhr
Direkter Link zur Webex-Veranstaltung: https://dfg.webex.com/dfg/j.php?MTID=m0ca7255c3d7db01f5f1df4d0b52035ee


Bei besonderem Bedarf unter dem Aspekt der Barrierefreiheit (Webex) bitte vorher bei der DFG melden.
Rückfragen gerne an:

Der Selbstverteidigungskurs für FLINTA* (Frauen, Lesben, Inter, Non-binary, Trans- und Agender) startete am 20.10.21 mit 20 Teilnehmenden.

Es werden Techniken aus den Bereichen Krav Maga und Street Combatives trainiert, die eine realistische Selbstverteidigung in verschiedenen Situationen ermöglichen. Dabei geht es vor allem auch um Selbstbehauptung, das Recht jederzeit Nein sagen zu dürfen und dieses Nein auch durchzusetzen.

Der Kurs findet immer mittwochs von 16-18 Uhr im Bewegungsraum (24.21.UG) statt und wird fortlaufend über das ganze Semester angeboten. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Bei Fragen, meldet euch gerne bei

Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte und ihr Team informieren Sie stets über Aktulles und Veranstaltungen zum Thema Gleichstellung.

Mehr

Projekte

Responsible for the content: