Jump to contentJump to search

Empowerment-Workshop für deutschsprachige, weibliche BPoC in der Studien- oder Promotionsphase


Titel:
Empowerment-Workshop für deutschsprachige, weibliche BPoC in der Studien- oder Promotionsphase

Zielgruppe:
Weibliche BPoC in der Studien- oder Promotionsphase. Das Training ist ausdrücklich nur für Schwarze Frauen und Frauen of Color, die an der HHU studieren oder promovieren, konzipiert und steht ausschließlich ihnen zur Verfügung. Weibliche BPoC der Zielgruppe, die eine Transitionsgeschichte bzw. -erfahrungen haben, sind ebenfalls herzlich willkommen!

Termin und Uhrzeit:
01.07.2022 (Freitag), 10:00-16:00 Uhr (einschließlich 1 Stunde Mittagspause)
Es stehen insgesamt 16 freie Plätze zur Verfügung.

Anmeldung:
Bei Interesse melden Sie sich bitte über das folgende Online-Formular

Veranstaltungsort:
Studierenden Service Center (SSC) der HHU, Geb. 21.02, Multifunktionsfläche, Ebene 00

Dozentin:
Mariela Georg, M. A. Personalentwicklung + Kommunikation, B. Sc. Psychologie

Inhalt:
Wohlbefinden ist die Grundlage, um unseren sozialen Rollen und Verpflichtungen nachkommen zu können. Doch Wohlbefinden ist keine Selbstverständlichkeit. Dies trifft insbesondere Menschen, die Diskriminierung in ihrem Leben erfahren. Deren Wohlbefinden ist daher umso kritischer. Zusätzlich kommt die Belastung hinzu, Promotion mit Arbeit, Freizeit, Engagement und Familie in Einklang zu bringen, ohne in die chronische Erschöpfung zu geraten. Doch: Wie können wir unsere inneren Ressourcen aktivieren und unsere subjektive Gesundheit fördern?

Dieses Angebot soll ein geschützter(er) Raum für weibliche BPoC Promovierende an der HHU sein, um Wege zur Selbstfürsorge zu erproben und für sich zu finden. Die body-mind-connection steht im Vordergrund. Die Trainerin liefert Impulse und gemeinsam in der Gruppe werden praktische Tipps und Übungen zur Förderung der subjektiven Gesundheit, Achtsamkeit, Fitness und Stressbewältigung durchgeführt.

Das Training beinhaltet:

  • Stressmodelle, Informationen zu biologischen und psychologischen Prozessen
  • Critical Wellness
  • Übungen zur Selbstfürsorge und Stressbewältigung
  • Mentales Training
  • Körperliche Spannungslösung
  • Atemübungen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Informationen zur Stressregulation durch Sport
  • Umgang mit Diskriminierung

Jede Teilnehmerin bringt eine Matte und/oder ein Handtuch für sich selbst mit, da das Training auch körperliche Übungen beinhaltet.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an:
Selma Gündoğdu
Koordinatorin für Gleichstellungsaufgaben
Tel.: 0211 81-11527
E-Mail:

Responsible for the content: