Jump to contentJump to search

Coaching für Nachwuchswissenschaftlerinnen


Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte bietet den weiblichen Promovierenden und Postdocs der HHU 1:1-Coachings durch eine professionelle Coach an. Das Coaching unterstützt die Teilnehmerinnen bei der Identifikation des eigenen Karriereziels sowie bei der Entwicklung von Strategien zur Überwindung möglicher Herausforderungen auf dem Karriereweg.

Ausgenommen von diesem Angebot sind Frauen, die an der Medizinischen Fakultät tätig sind, und Frauen, die einem SFB oder GRK angehören, welche über Chancengleichheitsmittel für die Frauenförderung verfügen, die noch nicht verausgabt sind.
 

Angebot:

Im Coaching können Sie Themen ansprechen, die Sie beschäftigen, belasten oder nicht von der Stelle kommen lassen, beruflich und privat. Wenn Sie ein Anliegen haben, das Sie schon länger beschäftigt, aber über das Sie bisher mit niemandem sprechen konnten oder wollten, ist ein Coaching genau das Richtige für Sie. Auch wenn Sie beruflich/privat an einem Scheideweg stehen und Orientierung benötigen, kommt das Coaching in Frage. 

Im Coaching schauen Sie sich Ihre Anliegen konkret und methodisch mit unserer Coach an. Das Coaching liefert neue Perspektiven anhand spezieller Tools und fokussiert jederzeit Ihr persönliches Ziel. Als Expertin für die Struktur werden Sie von unsere Coach immer individuell, transparent und auf Augenhöhe begleitet. Das Coaching selbst ist nicht nur auf den akademischen Bereich spezialisiert.

Die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte finanziert pro Person insgesamt 3 Sitzungen à 90 Minuten. Vertraulichkeit ist gewährleistet.

Die Anzahl der Coaching-Plätze ist begrenzt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf einen Coaching-Platz.

Über das genaue Prozedere informieren Sie sich bitte vorab bei uns.

Anmeldung über:
Selma Gündoğdu
E-Mail: 

Responsible for the content: