Jump to contentJump to search

Fortbildungen und Workshops 2022


Die regelmäßig angebotenen Seminare, Workshops, Trainings und Vorträge der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten haben das Ziel, die Kompetenzen der Teilnehmerinnen in Bezug auf Gleichstellungsthemen zu steigern und zu stärken. Unter der jeweiligen Rubrik finden Sie die detaillierten Informationen zu den Angeboten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Workshops zu Gremienarbeit und Berufungsverfahren

Mögliche (unbewusste) Beurteilungsverzerrungen oder fehlende Kenntnisse zu gleichstellungsrelevanten Qualitätskriterien chancengerechter Berufungsverfahren wirken sich negativ auf das Ziel der Bestenauslese in der akademischen Personalauswahl aus. Ziel an der HHU ist es deshalb, alle Mitglieder der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere im Rahmen von Berufungskommissionen, entsprechend zu schulen und jährliche Fortbildungen zu „Unconscious-Bias“ sowie „rechtssicherer und chancengerechter Berufungsverfahren“ durchzuführen.


Workshop "Souverän auftreten"

Innerhalb akademischer Berufskontexte gehören Vorträge und Präsentationen zum Arbeitsalltag.
Ein souveränes ebenso wie authentisches Auftreten wird dabei von Personen erwartet, die sich in diesen Feldern bewegen. Um eine entsprechende Präsenz aufbauen zu können, bedarf es der Möglichkeit der Erprobung in geschützten Räumen, die auch die Auseinandersetzung mit Hierarchien und Machtstrukturen innerhalb von Academia zulassen. Ziel des Online-Workshops stellt das Trainieren eines authentischen, souveränen Auftretens dar.


CAREER TALK – Berufsperspektiven für Mathematikerinnen

In unserem nächsten CAREER TALK – Berufsperspektiven für Mathematikerinnen ist Anja Arenswald, Key Account Director bei ProSiebenSat1, zu Gast.
Sie berichtet über ihre Erfahrungen im Studium, ihren Berufseinstieg und über Berufsperspektiven für Mathematikerinnen. In unserem Online-​​Vortrag gibt sie einen Einblick in das Berufsfeld des Key Account Directors und darüber hinaus.


Medientraining für Professorinnen

Das eintägige Praxis-Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Wissenschaftskommunikation in den Medien Fernsehen und Hörfunk. Praktische Übungen (Statements, Diskussionen) trainieren eine nach Zielgruppen orientierte und dem Medium entsprechende Kommunikation. Der Einsatz von Kameraequipment bereitet authentisch auf typische Situationen vor laufender Kamera vor. Die Teilnehmerinnen lernen individuelle Stärken und Schwächen kennen und üben, wie sie ihre Kommunikation und Körpersprache optimieren können.


Responsible for the content: