Jump to contentThamm

Erasmus Weltweit

Austausch mit Partnerländern

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf kooperiert im Rahmen von Erasmus Internationale Dimension (KA107) aktuell mit Universitäten in  Armenien, Georgien, Israel und Serbien. Das Programm ermöglicht den Austausch von Studierenden und Dozent*innen.

Brusov State University

Die armenische Bruso State University (früher: Yerevan Brusov State University of Languages and Social Sciences) ist Partneruni des Instituts für Germanistik.

Es gelten folgende Fördersätze:

Studierendenaustausch Studierende nach Armenien Studierende aus Armenien
Monatliche Förderung 700 Euro pro Monat 850 Euro pro Monat
Reisekostenpauschale 360 Euro 360 Euro

Dozent*innenaustausch Dozent*innen nach Armenien Dozent*innen aus Armenien
Tagespauschale 180 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 126 Euro pro Tag 160 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 112 Euro pro Tag
Reisekostenpauschale 530 Euro 530 Euro

Bei Interesse an einem Aufenthalt in Armenien wenden Sie sich bitte an das Institut für Germanistik ().

Die Kooperation besteht mit diesen vier staatlichen Unis in Georgien - Partnerhochschulen des Instituts für Germanistik:

  1. Ivane Javakhishvili Tbilisi State University (TSU)
  2. Ilia State University
  3. Akaki Tsereteli State University (ATSU)
  4. Batumi Shota Rustaveli State University

Es gelten folgende Fördersätze:

Studierendenaustausch Studierende nach Georgien Studierende aus Georgien
Monatliche Förderung 700 Euro pro Monat 850 Euro pro Monat
Reisekostenpauschale 530 Euro 530 Euro

Dozent*innenaustausch Dozent*innen nach Georgien Dozent*innen aus Georgien
Tagespauschale 180 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 126 Euro pro Tag 160 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 112 Euro pro Tag
Reisekostenpauschale 530 Euro bzw. 360 Euro (je nach Entfernung) 530 Euro bzw. 360 Euro (je nach Entfernung)

Bei Interesse an einem Aufenthalt in Georgien wenden Sie sich bitte an das Institut für Germanistik ().

Tel Aviv University und IDC Herzliya

Die Tel Aviv University ist Partneruni des Instituts für Kunstgeschichte und IDC Herzliya die Partneruni der Juristischen Fakultät.

Es gelten folgende Fördersätze:

Studierendenaustausch Studierende nach Israel Studierende aus Israel
Monatliche Förderung 700 Euro pro Monat 850 Euro pro Monat
Reisekostenpauschale 530 Euro 530 Euro

Dozent*innenaustausch Dozent*innen nach Israel Dozent*innen aus Israel
Tagespauschale 180 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 126 Euro pro Tag 160 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 112 Euro pro Tag
Reisekostenpauschale 530 Euro 530 Euro

Bei Interesse an einem Aufenthalt in Israel wenden Sie sich bitte entsprechend an das Institut für Kunstgeschichte () oder an die Juristische Fakultät ().

Univerzitet Singidunum

Die serbische Univerzitet Singidunum ist eine Partneruni der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Es gelten folgende Fördersätze:

Studierendenaustausch Studierende nach Serbien Studierende aus Serbien
Monatliche Förderung 700 Euro pro Monat 850 Euro pro Monat
Reisekostenpauschale 275 Euro 275 Euro

Dozent*innenaustausch Dozent*innen nach Serbien Dozent*innen aus Serbien
Tagespauschale 180 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 126 Euro pro Tag 160 Euro pro Tag für die ersten 14 Tage, danach 112 Euro pro Tag
Reisekostenpauschale 275 Euro 275 Euro

Bei Interesse an einem Aufenthalt in Serbien, wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ()

Die Fächer wählen ihre Studierenden anhand der folgenden Kriterien aus:

  • Studienleistungen
  • Motivation
  • Sprachkenntnisse
  • weitere Aktivitäten (z.B. Praktika oder hochschulpolitisches, soziales oder interkulturelles Engagement)

Dozierende werden in jeweiliger Absprache zwischen den Institutionen nach Kriterien der inhaltlichen Relevanz ihrer geplanten Arbeiten während des Auslandsaufenthalts für die Entwicklung des eigenen Faches, die eigene wissenschaftliche Qualifikation oder die gemeinsame Forschungsperspektive ausgesucht.

Seit dem Jahr 2015 fördert die Europäische Kommission den Austausch mit „Partnerländern“, d.h. mit Ländern außerhalb des Erasmus-Raumes. Offizielle Bezeichnung: "Mobilität mit Partnerländern (KA107)".

Photo of
  • Renate Thamm
  • Advice for Studies and Internships Overseas
  • +49 211 81-15364
  • Building: 21.02
Photo of
  • Elena Ganem-Bachmann
  • Advice for Erasmus-Studies and International Dimension
  • +49 211 81-10220
  • Building: 21.02
Hier geht es ins interne HHU-Netz:
Responsible for the content: