Jump to contentJump to search

Erasmus Praktikum

Das Erasmus Praktikumsprogramm (SMP) verfolgt das Ziel, die Beschäftigungsfähigkeit und die Karrierechancen von Studierenden und Absolvent*innen zu verbessern. Dadurch können Sie fachbezogene Arbeitserfahrung im europäischen Ausland sammeln sowie Ihre fremdsprachlichen, interkulturellen und sozialen Kompetenzen erweitern.

Auslandspraktikum mit Erasmus #kurzerklärt

Der Weg zur Förderung

Folgende Informationen sind für Bewerber*innen und Stipendiat*innen relevant, die sich zwischen dem 01.09.2021 und dem 01.07.2022 bewerben möchten und nicht nach Großbritannien gehen.

  • Wer kann sich bewerben? Was wird gefördert? Die wichtigsten Fakten und Informationen auf einem Blick: siehe Fact Sheet 2021 im Downloadbereich
  • Wie bewerbe ich mich richtig? Schritt für Schritt Ihr Weg zum Stipendium: siehe Checkliste 2021 im Downloadbereich

 

Die letzte Bewerbungsrunde ist abgeschlossen. Folgende Informationen sind für Bewerber*innen und Stipendiat*innen relevant, die bis zum 31.08.2021 eine Zusage erhalten haben (Praktikumsstart zwischen dem 01.10.2021 und dem 31.01.2022) und für Bewerber*innen und Stipendiat*innen, die sich zwischen dem 01.09. und dem 01.11.2021 für Großbritannien beworben haben :

siehe Fact Sheet 2020 und Checkliste 2020 im Downloadbereich

Förderrate

Die Teilnehmerländer sind je nach Lebenshaltungskosten im Zielland auf drei Fördergruppen aufgeteilt. Die Förderraten nach Ländergruppen für Erasmus-Praktika sind wie folgt und gelten für Aufenthalte im WS 2021/22, SoSe 2022 sowie mit Beginn im WS 2022/23 (Stand: Januar 2022):

Gruppe Länder Förderrate für das Erasmus-Projekt 2021/2022
1 Dänemark, Finnland, Irland, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich 600 Euro /Monat bzw. 20 Euro/Tag
2 Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern 540 Euro/Monat bzw. 18 Euro/Tag
3 Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Republik Nordmazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn 480 Euro/Monat bzw. 16 Euro/Tag

Social Top-ups:

  • Unterstützung für Studierende mit einer Behinderung (GdB) von mind. 20 oder einer ärztlichen nachgewiesenen chronischen Erkrankung
    • Teilnehmer*innen können für Mehrkosten, die im Rahmen eines Erasmus-Aufenthaltes entstehen, einen Zuschuss in Höhe von 250,- € pro Monat erhalten.
  • Unterstützung für Studierende mit GdB 20
    • Antragsberechtigt sind Teilnehmer*innen, die eine Behinderung mit einem GdB von mindestens 20 haben. Sie können einen Zuschuss basierend auf realen Kosten (bis maximal 10.000 €) erhalten.
  • Unterstützung für Studierende mit Kind(ern)
    • Teilnehmer*innen können für Mehrkosten, die im Rahmen eines Erasmus-Aufenthaltes entstehen, einen Zuschuss in Höhe von 250,- € pro Monat erhalten.

Das Social Top-up wird zusätzlich zu der Förderrate der jeweiligen Ländergruppe gezahlt.

Grünes Reisen im Erasmus-Programm (Erasmus Green Travel):

In der 2021 neu eingeführten Erasmus-Generation sollen nachhaltiges Reisen stärker vorangetrieben und somit auch finanziell unterstützt werden. Wenn Sie sich für eine nachhaltige Anreise zu Ihrem Auslandsstudienort entscheiden, stehen Ihnen sowohl

  • eine Pauschale in Höhe von 50€ als auch
  • bis zu 4 zusätzliche Reisetage (bis zu 2 pro Fahrt)

als Zusatzförderung für Ihren Aufenthalt zu.

Reiseart: Ihre Reise gilt als nachhaltig, wenn Sie mindestens bei einer Fahrt (Hin- oder Rückreise) und für den Hauptteil der Fahrt eines der folgenden Reisemittel und Reisemöglichkeiten nutzen: Fahrrad, Zug, Bus, eine Fahrgemeinschaft im Auto mit mind. 1 weiteren Person (Fahrer plus mind. 1 Beifahrer*in) und/oder Fährüberfahrt mit einem der o.g. Reisemittel.

Termine & Fristen

Beginn des Auslandspraktikums Bewerbungsfrist Online Bewerbung
1. Februar bis 31. Mai 1. November 1. September bis 1. November
1. Juni bis 30. September 1. März 1. Januar bis 1. März
1. Oktober bis 31. Januar 1. Juli 1. Mai bis 1. Juli
Responsible for the content: