Jump to contentJump to search

News Article

Gastronomisches Angebot im Wintersemester
Food Trucks servieren Vielfalt

Japanische, argentinische, türkische und deutsche Genüsse: Zum Wintersemester werden alle Food Trucks wieder regelmäßig am Campus der HHU sein. Sie ergänzen das kulinarische Angebot des Studierendenwerks. Viele Uniangehörige möchten das nicht mehr missen. Wer ist wann vor Ort?

Menschen mit Essen in der Hand vor dem Oeconomicum Zoom

Vier Food Trucks steuern regelmäßig den Campus an und bieten eine breite Palette an Speisen und Getränken. Hier begegnen sich die Menschen, die das Angebot möglich machen, einmal persönlich. v.l.n.r.: Corinna Philipp, Thomas Knekties (beide D6), Evamaria Yoshida (Dontak), Süleyman Hallaoglu (My Gemüsedöner) und Federico Moreno (El Malevo).

El Malevo ist zurück und bietet Empanadas von montags bis freitags an von 10 bis 17 Uhr an. My Gemüsedöner steht wieder montags bis freitags ab 11 Uhr am bekannten Standort neben der Bibliothek. Das Familienunternehmen KommZuPotte ist ab dem 18. Oktober wieder da. Es ergänzt das Menü mittwochs und donnerstags zwischen 10 und 15 Uhr vor dem Oeconomicum. Immer freitags gibt es von 11 bis 15 Uhr japanische Spezialitäten bei Dontak.

Wer Verpackungen sparen möchte: Alle Food Trucks legen ihre selbstgemachten Gerichte auch auf eigenes Geschirr, das einfach mitgebracht werden kann.

Organisiert hat das Ganze das Dezernat Gebäudemanagement. „Wir freuen uns, dass diese Vielfalt ankommt und achten zudem darauf, dass die Preise auch für Studierende bezahlbar bleiben – trotz steigender Nebenkosten“, sagt Thomas Knekties von D6, der mit den einzelnen Betreiberinnen und Betreibern alle Zeiten und Menüs verhandelt.

Weitere Informationen

Autor/in: Redaktion/KK
Kategorie/n: INTRANET News, Schlagzeilen
Eine Person in einem Food Truck mit einem Bagel in der Hand Zoom

Lutz Wendland von KommZuPotte ist ab dem 18. Oktober wieder am Campus.

Responsible for the content: