Zum Inhalt springenZur Suche springen

Chemie
Prof. Dr. Thomas J. J. Müller in ukrainische Akademie der Wissenschaften aufgenommen

Für seine langjährige wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in Kharkiv ernannte die ukrainische Akademie der Wissenschaften Prof. Dr. Thomas J. J. Müller vom Lehrstuhl für Organische Chemie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) zum ausländischen Mitglied. Urkunde und Medaille wurden heute an der HHU durch die Gastwissenschaftlerin Dr. Iryna Konovalova verliehen.

Zoom

Die Gastwissenschaftlerin Dr. Iryna Konovalova vom Institute of Single Crystals der National Academy of Sciences of Ukraine in Kharkiv (5. v.l.) überreichte am 11. August Prof. Dr. Thomas J. J. Müller (4. v.l.) Urkunde und Medaille zur Aufnahme in die Ukrainische Akademie der Wissenschaften. Es gratulierten (v.l.): Prorektor Prof. Dr. Martin Mauve; Prof. Dr. Axel Görlitz, Studiendekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät; Prof. Dr. Maryna Kornet, University of Saporizhzia in der Ukraine; Prof. Dr. Peter Gilch, stellvertretender Leiter der WE Chemie der HHU. (Fotos: HHU / Arne Claussen)

Prof. Müller verbindet eine langjährige Forschungszusammenarbeit mit der Karazin Kharkiv National University Kharkiv. Sein Kooperationspartner dort ist Prof. Dr. Valentyn A. Chebanov, der in Kharkiv das Department of Applied Chemistry leitet sowie Direktor der Division of Functional Materials Chemistry an der staatlichen ukrainischen Forschungsinstitution „Institute for Single Crystals“ (NAS) ist.

Die Institute kooperieren auf dem Gebiet der funktionalen Chromophore in den Organischen Materialwissenschaften, eine Reihe von gemeinsamen Publikationen ist daraus erwachsen. Darüber hinaus hat Prof. Müller in den Jahren 2012 und 2018 als Plenarvortragender an internationalen Konferenzen zur Chemie der Stickstoffheterocyclen am NAS und an der Universität in Kharkiv teilgenommen.

Aufgrund seines Engagements und der herausragenden internationalen Sichtbarkeit der Forschung wählte die ukrainische Akademie der Wissenschaften – auf Vorschlag von Prof. Chebanov – Prof. Müller zum ausländischen Akademiemitglied im Gebiet der Materialwissenschaften.

Die Kriegssituation in der Ukraine machte es unmöglich, die feierliche Aufnahme in die Akademie in der Ukraine zu feiern. Aus diesem Grunde übergab die ERASMUS-Gastwissenschaftlerin Dr. Iryna Konovalova die mit der Mitgliedschaft verbundene Urkunde und Medaille am 11. August an der HHU.

Zur Person

Prof. Dr. Thomas Müller (geb. 1964 in Würzburg) ist Lehrstuhlinhaber am HHU-Institut für Organische Chemie. Er studierte Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er auch promovierte und sich habilitierte. Nach einer Professur an der Universität Heidelberg kam er 2006 an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Seine Forschungsinteressen reichen von der Entwicklung effizienter Katalyseverfahren im Ein-Topf-Prozess bis zur Heterocyclenchemie und ihren Anwendungen in der medizinischen Chemie, in den Materialwissenschaften und in der Nanotechnologie. An der HHU ist er unter anderem Sprecher des Graduiertenkollegs ModISC („Modulation des Intersystem Crossing“) und Mitglied des Graduiertenkollegs „Naturstoffe und Analoga gegen Therapie-resistente Tumoren und Mikroorganismen: Neue Leitstrukturen und Wirkmechanismen“.

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen, Pressemeldungen, Chemie Aktuelles, OC Müller, OC Schaper, ModISC, Math.-Nat.-Fak.-Aktuell, Forschung Personalia, Forschung News, DICE

Prof. Dr. Thomas J. J. Müller mit der Aufnahmeurkunde und der zugehörigen Medaille der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften. (Foto: HHU / Arne Claussen)

Verantwortlichkeit: