Zum Inhalt springenZur Suche springen

Jahrestagung ‚fact x hhu‘
„Update Cybersecurity: Gamechanger für die Finanzfunktion?“

Über 200 Milliarden Euro Schaden entstehen allein der deutschen Wirtschaft jedes Jahr durch Datendiebstahl, Sabotage und Industriespionage – vier von fünf Unternehmen sind von analogen oder digitalen Angriffen betroffen. Allein Cyberattacken sind für fast drei Viertel des gesamten Schadens verantwortlich. Anlass genug für den Studienschwerpunkt ‚fact x hhu‘ das Thema ‚Cybersecurity‘ bei seiner Jahrestagung am 12. Juni in den Fokus zu nehmen - unterstützt von der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V..

Zoom

Ein Fachprogramm mit hochkarätigen Experten sowie eine Live-Hacking-Show klären auf:

Wie arbeiten Cyberkriminelle?
Wie können Unternehmen sich schützen?
Und vor allem: Welchen Beitrag muss dabei die Finanzfunktion leisten?

Mit dabei Comedyhacker Tobias Schrödel - er bringt in seiner Live-Show ‚Cyber@ttacken verstehen und abwehren‘ Licht ins Darknet und wirft einen unterhaltsamen Blick in den digitalen Werkzeugkasten von Cyberkriminellen. Der deutschlandweit gefragte IT-Sicherheits-Experte zeigt, welche Technologien bei Phishing, Malware- und Ransomware-Angriffen eingesetzt werden und wie Unternehmen sich effektiv davor schützen können.

In ihrem Vortrag „Von der Compliance zur Kooperation. Menschen im Mittelpunkt der Cyber-Sicherheit“ erörtert Prof. Dr. Steffi Haag, Inhaberin des Lehrstuhls für Digitale Innovationen und Entrepreneurship am Institut für Informatik (HHU), wie effektive Cyber-Sicherheit die Bedürfnisse und Verhaltensweisen der Nutzenden berücksichtigen kann, statt sich ausschließlich auf strikte Regulierungen oder „Krisenbewältigung" zu stützen. Vorgestellt werden flexible, realitätsnahe Ansätze, die den Menschen in den Mittelpunkt der Cyber-Sicherheitsstrategie stellen.

Die Veranstaltung beschließt eine gemeinsame Podiumsdiskussion mit Dr. Silvia Knittl, Director Cyber & Privacy – Head of Enterprise Security Architecture bei PwC Deutschland. Die Expertin gibt Handlungsempfehlungen für die Finanzfunktion. Es besteht die Möglichkeit mitzudiskutieren. 

Die Teilnahme ist kostenfrei, Interessierte sind herzlich eingeladen. Ein detailliertes Programmheft sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung hier.

Studienschwerpunkt ‚fact x hhu‘
Studierende im BWL-Master an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf haben die Möglichkeit, sich Studienleistungen auf das Wirtschaftsprüfungsexamen gemäß § 13b WPO anrechnen zu lassen. Das Studienprofil bildet den klassischen Kanon von Finance, Accounting, Controlling und Taxation (fact) im BWL-Master ab.

Die Schmalenbach-Gesellschaft und die Schmalenbach-Stiftung haben sich die Förderung des betriebswirtschaftlichen Nachwuchses in Wissenschaft und Praxis zum Ziel gesetzt. Die Schmalenbach-Lectures sind Gemeinschaftsveranstaltungen mit ausgewählten Lehrstühlen und Instituten.

Termin:
Mittwoch, den 12. Juni 2024, von 14 bis 18 Uhr
oeconomicum (Geb. 24.31), Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf
kostenfreie Anmeldung unter:
fact-jahrestagung2024.eventbrite.de

Kontakt:
Matthias Wesser, M.Sc.
Fon: +49-211-81-12357
Mail:
www.fact.hhu.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen, Pressemeldungen
Verantwortlichkeit: