Zum Inhalt springenZur Suche springen

Online-Veranstaltung zum Projektende
Wer sind wir? Fridays for Future Meets Citizen Science

Rund ein Jahr haben Aktivist*innen der Fridays for Future-Bewegung im Raum Düsseldorf gemeinsam mit Wissenschaftler*innen des sozialwissenschaftlichen Instituts der Heinrich-Heine-Universität dazu geforscht, wie sich die Jugendbewegung organisiert und wie sie so viele Menschen mobilisieren kann, wie Entscheidungsprozesse ablaufen und welche Faktoren dabei eine besondere Rolle spielen. Ein Ziel: Herauszufinden, welche Strategien von Fridays For Future helfen können, Bürgerbeteiligung allgemein zu stärken und die verschiedenen Teile der Gesellschaft noch mehr in politische Prozesse einzubinden.

Zoom

Auf der Abschlussveranstaltung, am Freitag, den 11. Juni, werden die Ergebnisse dieses innovativen gemeinsamen Forschungsprojektes nun erstmalig vorgestellt. Interessierte können zwischen vier Themenrunden wählen und aktiv in parallelen Breakout-Sessions mitdiskutieren:

  • Welche informellen Hierarchien bestehen innerhalb der Bewegung und wie können sie abgebaut werden?
  • Wo liegen die Grenzen basisdemokratischer Entscheidungsfindung?
  • Was können Fridays for Future und andere Bewegungen aus den Forschungsergebnissen lernen?
  • Wie können forschungsethische Herausforderungen durch den im Projekt gewählten Citizen Science-Ansatz bewältigt werden?

Eine Teilnahme ist kostenfrei, es gilt die Netiquette einzuhalten und einen fairen Austausch zu ermöglichen.

Weitere Informationen auf der Projektseite.

Zum Veranstaltungslink
 

Termin:
Freitag, 11. Juni 2021
Beginn 17:00 Uhr, Ende 19:00 Uhr

Kontakt:
Laura Ferschinger

 

Forschen mit Bürgerbeteiligung (Citizen Science)
Bürgerforschung, Bürgerwissenschaften, Citizen Science, partizipative Forschung. Diese Begriffe werden häufig synonym verwendet. Sie alle beschreiben die Beteiligung von Personen an wissenschaftlichen Prozessen, die nicht in diesem Wissenschaftsbereich institutionell gebunden sind. Die Beteiligung von Bürger*innen an Forschungsprozessen ist ein zentraler Bestandteil der Bürgeruniversität. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) will damit einen Beitrag dazu leisten, wissenschaftliche Prozesse und die Arbeit von Forschenden der Bevölkerung näher zu bringen und auf diese Weise Barrieren zwischen Wissenschaft und Gesellschaft abzubauen.

 

 

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen, Pressemeldungen
Verantwortlichkeit: