Zum Inhalt springenZur Suche springen

Am 11. und vom 13. bis zum 15. Oktober
Impfmobil kommt zum Campus

Spontan und ohne großen Aufwand: Studierende und Kurzentschlossene können sich an der Heinrich-Heine-Universität wieder gegen SARS-CoV-2 impfen lassen. Am 11. sowie vom 13. bis zum 15. Oktober steht ein Impfmobil der Stadt Düsseldorf vor der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB). Von 10 bis 17.30 Uhr wird mit den Präparaten von Biontech, Johnson und Johnson sowie Moderna geimpft.

Zoom

Vor der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) ist in der kommenden Woche ohne Termin eine Impfung gegen SARS-CoV-2 möglich, lediglich Personalausweis und Impfpass sind vorzulegen.

„Dies ist ein weiterer Schritt zu einem sicheren Präsenzsemester und nicht zuletzt ein gutes Angebot für ausländische Studierende, die noch über keine in Deutschland anerkannte Impfung verfügen“, sagt Dr. Martin Goch, Kanzler der Heinrich-Heine-Universität. „Die HHU bedankt sich herzlich bei der Stadt Düsseldorf für dieses neuerliche unkomplizierte Angebot für ihre Studierenden und Beschäftigten.“

Man braucht lediglich ein paar Minuten Zeit sowie den Personalausweis und den Impfpass. Auszufüllen sind eine Aufklärung, die Anamnese und eine Einwilligungserklärung zum mRNA- oder Vektor-Impfstoff. Die Bögen liegen an der Impfstelle aus, können aber auch vorab (in verschiedenen Sprachen) auf den Seiten des Robert Koch-Instituts abgerufen werden.
 

Autor/in: Redaktion/KK
Kategorie/n: Schlagzeilen, INTRANET News, Chemie Aktuelles, OC Müller, OC Schaper
Verantwortlichkeit: