Zum Inhalt springenZur Suche springen

Finale im Superwahljahr 2021
Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021 ab sofort online

Heute ist mit dem Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl der letzte Wahl-O-Mat im Superwahljahr 2021 gestartet. Begleitet wurde die Erstellung des seitens der Bevölkerung stark nachgefragten Tools erneut von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Wahl-O-Mat-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Marschall.

Zoom

Nachdem der Wahl-O-Mat bei der Bundestagswahl 2017 mit 15,7 Millionen Nutzungen das bisherige Rekordergebnis erzielte, erhoffen sich die Wissenschaftler in diesem Jahr eine mindestens genauso starke Nachfrage.

Bereits seit dem 26. August können die Wählerinnen und Wähler in Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern den Wahl-O-Mat zur Abgeordnetenhauswahl bzw. Landtagswahl spielen. Für Prof. Marschall ist insbesondere der Wahl-O-Mat für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern eine Erfolgsmeldung: „Mit der erstmaligen Version für eine Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern ist der Wahl-O-Mat nun in allen 16 Bundesländern mindestens einmal angeboten worden. Dieser Meilenstein unterstreicht, wie wichtig und etabliert das Angebot für die Wählerschaft ist.“

Im Superwahljahr 2021 konnten bzw. können insgesamt sechs Wahl-O-Mat-Versionen gespielt werden. Bereits im März und Juni gingen die Versionen zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt online. Hierzu stellt das Team der Wahl-O-Mat-Forschung an der Heinrich-Heine-Universität unter https://www.sozwiss.hhu.de/institut/abteilungen/politikwissenschaft/politik-ii/prof-dr-stefan-marschall/forschungsprojekte/wahl-o-mat-forschung erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zur Verfügung.

Ab sofort sind die Wahl-O-Mat-Versionen für die Bundestagswahl und die beiden anderen Herbstwahlen unter wahl-o-mat.de abrufbar.

Autor/in:
Kategorie/n: Schlagzeilen, Pressemeldungen
Verantwortlichkeit: