Zum Inhalt springenZur Suche springen

Rechtswissenschaft
Staatsexamen

https://www.youtube.com/watch/W_JkU4-_gE0
Kurzinformationen

Kurzbeschreibung

Das Studium in Düsseldorf steht für forschungsbasierte und praxisnahe Lehre. Es ist insbesondere auf das Wirtschaftsrecht sowie das internationale und europäische Recht ausgerichtet und eröffnet vielfältige Kontakte ins Ausland.

Überschaubare Studierendenzahlen, Lehre in Kleingruppen, modernste Bibliotheks- und Seminarräume und eine strukturierte Examensvorbereitung prägen das Bild der Fakultät. Diese bemüht sich in besonderer Weise um Studienanfänger und betreut die Erstsemester in von Professorinnen und Professoren geleiteten Kleingruppen.

Einzigartig ist auch die Einbindung von zahlreichen Richtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten, die frühzeitig einen Blick in die Praxis ermöglicht. So eröffnen etwa im zweiten Semester erfahrene Juristinnnen und Juristen aus der Justiz in wöchentlichen Veranstaltungen einen Einblick in ihren jeweiligen Beruf (Justizkolloquium).

Neben dem traditionellen rechtswissenschaftlichen Studium werden ein Begleitstudium im anglo-amerikanischen Recht, ein Begleitstudium zu Rechtsfragen der künstlichen Intelligenz und ein integrierter deutsch-französischer Studienkurs angeboten. Letzterer wird in Form eines Grund- und Aufbaustudienkurses gemeinsam mit der Université de Cergy-Pontoise durchgeführt und bietet den Studierenden einen Doppelabschluss im deutschen und französischen Recht. Er erfordert eine zusätzliche gesonderte Bewerbung.

Studieneinstieg/Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist grundsätzlich die allgemeine oder einschlägig fachgebundene Hochschulreife.

Studieninhalte

Das viersemestrige Grundstudium umfasst im Wesentlichen folgende Pflichtveranstaltungen:

  • Vorlesungen im Zivilrecht, Strafrecht und Öffentlichen Recht mit begleitenden Arbeitsgemeinschaften in Kleingruppen
  • Grundlagenveranstaltungen, in denen die philosophischen, geschichtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen des Rechts und die Methoden seiner Anwendung behandelt werden.
  • Fremdsprachige rechtswissenschaftliche Veranstaltungen oder rechtswissenschaftlich ausgerichtete Sprachkurse.

Neben den Pflichtveranstaltungen werden noch eine Fülle weiterer Veranstaltungen angeboten, wie z.B. internationale und In-House Moot Courts, Summer School, Rhetorik für Juristen.

Das Grundstudium schließt mit der Zwischenprüfung ab, die studienbegleitend abgelegt wird.

Das Hauptstudium dient der Ergänzung und Vertiefung des Stoffes im Bereich der Pflichtfächer und der Ausbildung in den Schwerpunktbereichen.

An der Juristischen Fakultät können folgende Schwerpunktbereiche gewählt werden:

  • Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht
  • Unternehmen und Märkte /  Unternehmensrecht
  • Unternehmen und Märkte / Wirtschaftsrecht
  • Arbeit und Unternehmen
  • Strafrecht
  • Öffentliches Recht
  • Recht der Politik
  • Internationales und Europäisches Recht
  • Steuerrecht
  • Medizinrecht

Außerdem wird im Hauptstudium ein umfangreiches Programm zur Vorbereitung auf alle in der staatlichen Pflichtfachprüfung zu erbringenden Prüfungsteile angeboten (Examensrepetitorium, Examensklausurenkurs und mündliche Probeprüfungen).

Studienverlauf

Der achtsemestrige Studiengang Rechtswissenschaft stellt den universitären Teil der Juristenausbildung dar und wird durch die "erste Prüfung" (§ 2 JAG NRW, 2003) abgeschlossen. Die "erste Prüfung" besteht zu 30 % aus der universitären Schwerpunktbereichsprüfung und zu 70 % aus der staatlichen Pflichtfachprüfung (vorm. 1. Staatsexamen).

Die Regelstudienzeit einschließlich aller Prüfungsleistungen beträgt 10 Semester. Das Studium ist so angelegt, dass die Studierenden sich zum Ende der Vorlesungszeit des 6. Fachsemesters zur universitären Schwerpunktbereichsprüfung und bis zum Ende des 8. Fachsemesters zur staatlichen Pflichtfachprüfung anmelden können. Genaueres ergibt sich aus der Studienordnung, der Zwischenprüfungsordnung und der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie aus dem Juristenausbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen (JAG NW 2003). Diese können hier abgerufen werden.

Praktische Studienzeit
Die Studierenden haben nach § 8 JAG NW 2003 eine praktische Studienzeit abzuleisten. Die praktische Studienzeit dauert insgesamt drei Monate. In dieser Zeit soll ein Einblick in die Praxis vermittelt und, soweit möglich, Gelegenheit zur praktischen Mitarbeit gegeben werden. In der Regel findet die praktischeStudienzeit mindestens sechs Wochen in der Rechtspflege, vornehmlich bei einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt, oder einem Unternehmen der freien Wirtschaft und mindestens sechs Wochen bei einer Verwaltungsbehörde statt.

Studienziele/Berufsperspektiven

Klassische Berufe für Juristinnen/Juristen sind:

  • Richterinnen/Richter
  • Staatsanwältinnen / Staatsanwälte
  • Rechtsanwältinnen / Rechtsanwälte
  • Notarinnen/Notare

Diese Berufe setzen die Befähigung zum Richteramt voraus, welche erst nach einem an die „erste Prüfung" anschließenden zweijährigen Vorbereitungsdienst und dem Bestehen der zweiten juristischen Staatsprüfung (Assessorexamen) erworben wird. Das Studium bietet aber auch abseits dieser klassischen Berufe sehr gute Perspektiven in der öffentlichen Verwaltung, in Banken, Wirtschaftsunternehmen, Verbänden etc.

Studienbeginn:
Wintersemester
Studiendauer:
10 Semester (Regelstudienzeit, einschl. aller Prüfungen)
Unterrichtssprache:
Deutsch
Bewerbungsart:
Orts-NC - DoSV
Bewerbungsfrist:
08.05.2021 - 31.07.2021
Einschreibefrist:
lt. Zulassungsbescheid
Rückmeldefrist:
01.07.2021 - 15.08.2021
Relevante Dokumente:

Studien- und Prüfungsordnungen

Kontakt Studiengang:

Fachstudienberatung

Assessorin Anke Mann
Tel.: +49 211 81-11573

Assessor Oliver Kniest
Tel.: +49 211 81-10793

Studiengang/Institut
Kontakt SSC:

Studierenden Service Center (SSC)
Geb. 21.02 / SSC
Telefon +49 211 81‐12345

 

Bei Fragen zu Studienverlauf und Prüfungsangelegenheiten für Studierende:

Studierenden und Prüfungsverwaltung
Kontakt Prüfungssachbearbeitung SPV

Studierenden Service Center (SSC)

Angebote für Studieninteressierte

Verantwortlichkeit: