Zum Inhalt springenZur Suche springen

Toxikologie
Master of Science

Kurzinformationen

Kurzbeschreibung

Der konsekutive Masterstudiengang Toxikologie an der Heinrich-Heine-Universität baut auf ein vorangegangenes erfolgreiches naturwissenschaftliches Studium auf und wendet sich an wissenschaftlich interessierte Studierende.

Der viersemestrige Studiengang mit dem Master of Science (M. Sc.) als Abschluss ist zulassungsfrei mit "Nachweis der besonderen Eignung" (Bewerbung und Eignungsfeststellung erfolgen direkt an der Heinrich-Heine-Universität) und kann nur im Wintersemester begonnen werden.

Studieneinstieg/Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung ist ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss in naturwissenschaftlichen oder medizinischen Fächern entsprechend der Zulassungsordnung. Die Auswahl erfolgt ausschließlich auf Grundlage vollständig und fristgerecht eingereichter Bewerbungsunterlagen (nur online unter: https://master-toxikologie.hhu.de/).

 Der Nachweis der besonderen Eignung wird auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen gemäß der Zugangs- und Zulassungsordnung von der Auswahlkommission des Masterstudiengangs Toxikologie geprüft. Maßgeblich müssen die folgenden Kriterien erfüllt sein: (i) die überwiegende Mehrheit der bisherigen Studienleistungen (Kreditpunkte (KP) ohne Berücksichtigung der Abschlussarbeit) müssen in für den Masterstudiengang Toxikologie relevanten Modulen erbracht worden sein, (ii) das wissenschaftliche Thema der experimentellen Abschlussarbeit muss für das Fach Toxikologie relevant sein und (iii) der zur Zulassung erforderliche erste berufsqualifizierende Abschluss muss mindestens mit der Gesamtnote 2,1 oder besser abgeschlossen worden sein.

 Nach Erhalt des  Nachweis der besonderen Eignung  durch die Auswahlkommission, kann über folgenden Link die Einschreibung an der HHU erfolgen:

 https://www.hhu.de/studium/studienorganisation/das-studierenden-service-center/der-studierendenservice-fuer-studierende/masterstudium

 

Studieninhalte

Der NRW Masterstudiengang Toxikologie wird als Kooperation von verschiedenen nordrhein-westfälischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen (insbesondere HHU Düsseldorf, IUF Düsseldorf, IPA), Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie (bspw. Bayer AG, Ecolab Inc., Elanco Animal Health GmbH, Henkel AG & Co. KGaA) sowie Behörden (LANUV, BAuA) angeboten.

 Lehrinhalte sind u. a. allgemeine und spezielle Toxikologie, molekulare und genetische Zelltoxikologie, Arzneimitteltoxikologie, klinisch-analytische Toxikologie, Versuchstierkunde, toxikologische Prüfungen und regulatorische Toxikologie.

 Der Studiengang wurde als Reaktion auf den Mangel an qualifizierten Toxikologinnen und Toxikologen in Europa nach Inkrafttreten der neuen europäischen Chemikaliengesetzgebung ( REACH ) gegründet.

 Die Absolvent(inn)en des Studienganges sollen in der Lage sein, in der akademischen und industriellen Forschung ebenso beruflich erfolgreich zu sein wie im Bereich der Bewertung der Chemikaliensicherheit in Behörden und Unternehmen.

Studienverlauf

Lehrmethoden: Vorlesungen, Seminare, E-Learning mit Tutorium, Laborpraktika, Übungen, Exkursionen

Arbeitslast: 3600 Stunden (=120 KP)

  • Grundlagenbereich
  • Pflichtbereich
  • Wahlpflichtbereich
  • Pilotarbeit
  • Masterarbeit

Studienziele/Berufsperspektiven

Berufliche Perspektiven: Arbeitsplätze in Hochschulen, Behörden, Industrieunternehmen mit naturwissenschaftlicher/biomedizinischer Grundlagenforschung, Durchführung/Bewertung von toxikologischen Studien, Beurteilungen in Fragen der Chemikaliensicherheit, etc.

Studienbeginn:
Wintersemester
Studiendauer:
4 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Bewerbungsart:
Eignungsfeststellung
Bewerbungsfrist:
bis 31.07.
Einschreibefrist:
01.08.2021 - 01.10.2021
Rückmeldefrist:
01.07.2021 - 15.08.2021
Kontakt Studiengang:

Fachstudienberatung

PD Dr. Nicole Schupp

Institut für Toxikologie der Universität Düsseldorf

Studiengang/Institut
Kontakt SSC:

Studierenden Service Center (SSC)
Geb. 21.02 / SSC
Telefon +49 211 81‐12345

 

Bei Fragen zu Studienverlauf und Prüfungsangelegenheiten für Studierende:

Studierenden und Prüfungsverwaltung
Kontakt Prüfungssachbearbeitung SPV

Studierenden Service Center (SSC)

Angebote für Studieninteressierte

Verantwortlichkeit: