Zum Inhalt springenZur Suche springen

Gewerblicher Rechtsschutz
Master of Laws (Weiterbildung)

Kurzinformationen

Kurzbeschreibung

Der fakultative Weiterbildungs Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität wendet sich an qualifizierte Hochschulabsolventen und -absolventinnen aus der Rechtswissenschaft, sowohl zum Berufsanfang als auch für praktisch tätige Juristen/Juristinnen. Der Studiengang kann berufsbegleitend in 2 oder 4 Semestern absolviert werden.

Der Studiengang ist international anerkannt durch Akkreditierung und wird mit dem Grad „Master of Laws“ abgeschlossen.

Studieneinstieg/Zugangsvoraussetzungen

Die Teilnahme setzt ein qualifiziertes, deutsches oder ausländisches Examen, Berufserfahrung und ggfs. zusätzlich eine überdurchschnittliche Seminarleistung voraus. Einschlägige Promotionen werden begrüßt.

Die Berufserfahrung kann durch Praktika, das Referendariat oder Vergleichbares belegt werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 Teilnehmer beschränkt. Die Auswahl erfolgt durch den Studien- und Prüfungsausschuss.

Organisation:

In der Regel Blockveranstaltungen am Wochenende (Fr 15:00 - 20:00 Uhr / Sa 10:00 - 17:00 Uhr)

Studienentgelt:

7.000 € (Teilstipendien nach akademischen Kriterien)

Studieninhalte

Der Studiengang vermittelt die relevanten Regeln des nationalen, europäischen und internationalen Rechts des Geistigen Eigentums, wissenschaftliche Kenntnisse, praxisbezogene Fähigkeiten und Methodik. Renommierte Dozenten aus der Richterschaft, Behörden, Anwaltschaft und Hochschule gewährleisten eine bundesweit einzigartige Verzahnung der Lehrinhalte mit der beruflichen Praxis.

Das Curriculum umfasst die Gebiete: Marken-, Design-, Urheber-, Patent-, Gebrauchsmuster-, Arbeitnehmererfinder-, Kartell-, Wettbewerbs- und Lizenzvertragsrecht.

Studienverlauf

Das Studium setzt sich aus Pflicht- und Wahlkursen aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Patentrecht
  • Gebrauchsmusterrecht
  • Arbeitnehmererfinderrecht
  • Markenrecht
  • Urheberrecht
  • Designrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Kartellrecht
  • Lizenzvertragsrecht

Der Erwerb der theoretischen Kenntnisse für den Fachanwalt „Gewerblicher Rechtsschutz“ ist möglich.

Studienziele/Berufsperspektiven

Der Studiengang eröffnet den Absolventen und Absolventinnen neue berufliche Perspektiven in dem zukunftsträchtigen Berufsfeld des Gewerblichen Rechtsschutzes

Studienbeginn:
Wintersemester
Studiendauer:
2 Semester, wahlweise 4 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Bewerbungsart:
Eignungsfeststellung
Bewerbungsfrist:
bis 15.8.
Einschreibefrist:
-
Rückmeldefrist:
-
Kontakt Studiengang:

Univ.-Prof. Dr. Jan Busche

Zentrum für Gewerblichen Rechtsschutz

Tel.: +49 211 81-11321

Fax: +49 211 81-11741

Studiengang/Institut
Kontakt SSC:

Studierenden Service Center (SSC)
Geb. 21.02 / SSC
Telefon +49 211 81‐12345

Studierenden Service Center (SSC)

Angebote für Studieninteressierte

Verantwortlichkeit: