Zum Inhalt springenZur Suche springen

Wissenschaftliche Weiterbildung

Machen Sie Ihre nächste berufliche Fort- und Weiterbildung an der Universität.

Arbeitswelten ändern sich.  

Sie aber möchten am Puls Ihres Fachgebietes bleiben? Sie möchten Ihre Kenntnisse erweitern, um sorgenfrei durch den Arbeitsalltag zu kommen?

Hochschulen öffnen sich.

Wir bieten berufstätigen Bürgerinnen und Bürgern eine berufliche Weiterbildung auf akademischem Niveau. Geleitet von Expertinnen und Experten der Hochschule und orientiert an der aktuellen Forschung. 

Hier finden Sie Ihre passende Weiterbildung! 

Auch Anfragen bezüglich exklusiver Trainings für Unternehmen werden angenommen.

Kontakt

E-Mail: 

Telefon: +49 (0)211 81 13053



Was ist Was? Weiterbildungsformate

Quartäre Bildung ist der Überbegriff für alle Weiterbildungen nach einem Berufsabschluss. Sie dient der fachlichen Anpassung an den Beruf, dem Karriere-Aufstieg oder der gesellschaftlichen Weiterbildung.

Man findet diese Weiterbildungen an Hochschulen in berufsbegleitendenden Seminaren, Studiengängen, Teilzeit- und Fernstudium.

Weiterbildende Masterstudiengänge kann besuchen, wer ein Erststudium absolviert hat und bereits über Berufserfahrung verfügt. Die meisten Studiengänge finden berufsbegleitend über einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahren statt. Teilnehmende lernen in Präsenz und Online.

Der Arbeitsaufwand beträgt insgesamt 1500-1800 Stunden.

Zertifikate bestehen aus mehreren Weiterbildungskursen (siehe Weiterbildungskurs) zu einem übergeordneten Thema. Sie sollen spezifisch für einen bestimmten Berufsbereich weiterbilden.

Zertifikate haben einen Arbeitsaufwand von etwa 150–900 Stunden.

Synonym: SchulungQualifizierungSeminarKursLehrgang

Weiterbildungskurse bieten fachspezifisches Wissen für ausgewählte Berufsgruppen oder allgemeine Inhalte für ein an wissenschaftlichen Themen interessiertes Publikum.

Es gibt Weiterbildungskurse mit oder ohne Prüfung. Das Abschließen einer Prüfung dient der Anrechnung von ECTS für Studiengänge. Die Teilnehmenden erhalten eine Teilnahmebestätigung. 

Weiterbildungskurse haben einen Arbeitsaufwand von etwa 8–40 Stunden.

Verantwortlichkeit: