Zum Inhalt springenBetroffenenrechte nach der Datenschutzgrundverordnung

Betroffenenrechte nach der Datenschutzgrundverordnung

"Ein unionsweiter wirksamer Schutz personenbezogener Daten erfordert die Stärkung und präzise Festlegung der Rechte der betroffenen Personen ...". Dieser Satz aus dem Erwägungsgrund 11 [Extern] der EU-Datenschutzgrundverordnung weist ausdrücklich auf eine wesentliches Ziel hin, das mit dem neuen Datenschutzgesetz erreicht werden soll.
Um dieser Anforderung gerecht zu werden, wurde an der HHU die Datenschutzauskunfts- und Beschwerdestelle [Extern] eingerichtet, an die Sie sich mit Ihren Anliegen wenden können.

Zu den Betroffenenrechten gehören neben den allgemeinen Informationspflichten aus Artikel 13 [Extern] und Artikel 14 [Extern] der DSGVO die folgenden Rechte:

Wesentliche dabei ist, dass Artikel 12 DSGVO [Extern] grundsätzliche Vorgaben für den Verantwortlichen bei der Wahrnehmung der Betroffenen enthält: Verlangt werden Transparenz, Verständlichkeit und das zeitnahe Zugänglichmachen der Informationen.

  • Dr. Ursula Hilgers
  • Datenschutzbeauftragte
  • +49 211 81-13060
  • Gebäude: 16.11
  • Etage/Raum: 01.88
Verantwortlichkeit: