Zum Inhalt springenStiftungsfonds "Scheunemann-Stiftung"TrennerStiftungsfonds "Heinrich Heine - Carl Wambach Stiftung"Übertragung in die Universitäts-StiftungTrennerKontaktKontaktdaten WehmhörnerBox BDS / Siegel

Die Stiftungsfonds der Universitätsstiftung HHU

Stiftungsfonds "Scheunemann-Stiftung"

Die Scheunemann-Stiftung, wurde zum Jahreswechsel 2016/2017 in ihrer bisherigen Form aufgelöst und lebt nun als Stiftungsfonds innerhalb der Universitätsstiftung HHU fort.

Nähere Informationen zum Scheunemann-Stipendium finden Sie hier (Seite des Instituts für Romanistik).


Stiftungsfonds "Heinrich Heine - Carl Wambach Stiftung"

Die Heinrich Heine - Carl Wambach Stiftung wurde im Jahre 2014 durch Herrn Heinrich van de Sandt zur Förderung der Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf errichtet. Dies geschah zunächst in der Form einer unselbständigen Stiftung in der Trägerschaft der HHU.

Der Name der Stiftung verweist auf einen Vorfahren der Familie van de Sandt, Karl („Carl“) Wambach (1880-1928). Carl Wambach war erfolgreicher Geschäftsmann aus Düsseldorf. Schon zu seinen Lebzeiten unterstützte und förderte er mit Geld und Naturalien Studierende der Künste und der Wissenschaften in Düsseldorf.

Übertragung in die Universitäts-Stiftung

In seiner Sitzung vom 25.09.2018 hat das Kuratorium der Heinrich Heine - Carl Wambach Stiftung den Beschluss gefasst, die Stiftung alsbald aufzulösen und als Stiftungsfonds in die Universitäts-Stiftung der HHU einzubringen. Die Verwendung der Stiftungsmittel insbesondere für den in jedem Semester ausgelobten Preis für die sprachlich und inhaltlich beste Arbeit auf dem Gebiet der Germanistik bleibt bestehen. Auch der Name der Stiftung bleibt erhalten.

Die Heinrich Heine - Carl Wambach Stiftung setzt damit in neuer Rechtsform ihre bisherige erfolgreiche Tätigkeit fort.


undefinedzurück zur Übersicht Treuhandstiftungen

Kontakt

Justitiariat
Gebäude 16.11, Ebene 01
Universitätsstrasse 1
40225 Düsseldorf

Verantwortlichkeit: