Zum Inhalt springenZur Suche springen

Studienstart mit Präsenzlehre
Hybride Begrüßung der Erstsemester – auf dem Campus und im Live-Stream

Studienbeginn am 11. Oktober für die insgesamt knapp 33.000 Studierenden, unter ihnen 3.600 Erstsemester. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) hat sich auf ein Wintersemester mit weitgehender Präsenz vorbereitet. Auch die Erstsemesterbegrüßung fand erstmals wieder live im Hörsaal 3A statt – pandemiebedingt mit Voranmeldung, Maskenpflicht und 3G-Nachweis.

Zoom

Bei der Erstsemesterbegrüßung am 11. Oktober: Rektorin Anja Steinbeck freute sich, dass die trostlosen Zeiten mit dem leeren Campus vorbei sind. Die HHU setzt auf 3G, um wieder ein Ort des Austauschs zu werden. (Foto: Wilfried Meyer / HHU)

Rund 600 ‚Erstis‘ verfolgten die Veranstaltung vor Ort. Parallel wurde die Veranstaltung auch in einem Live-Stream gezeigt. “Happy to have you back! Lasst uns achtsam mit der wiedergewonnenen Freiheit umgehen“, so Rektorin Anja Steinbeck zur Begrüßung.

Die Einlasskontrollen liefen reibungslos und entspannt. In lockerer Atmosphäre führte Hochschulradio-Moderatorin Judith Deußen durch die knapp einstündige Veranstaltung. Bevor Rektorin, Prorektor Christoph J. Börner (Studienqualität und Lehre) sowie AStA-Vorsitzender Lukas Moll in einer Talkrunde allgemeine Fragen von den anwesenden Erstis sowie per E-Mail rund um den Studienbeginn beantworteten, hieß Prof. Dr. Anja Steinbeck die Studienanfänger herzlich willkommen. Sie wünschte ihnen einen tollen Studienstart und ein erfolgreiches Studium: „Wir freuen uns, dass nach drei Semestern in überwiegend Digitallehre nun das Leben auf dem Campus zurückkehrt. Ein Studium besteht immer aus drei Teilen: erstens dem Erwerb von Fachwissen, zweitens dem kritischen Diskurs und dem Hinterfragen von Gelerntem und drittens der Persönlichkeitsbildung, sei es durch ein ehrenamtliches Engagement, vielleicht beim AStA oder den Fachschaften. Achten Sie darauf, dass alle drei Teile in einer ausgewogenen Mischung stehen.“

Auch Prorektor Prof. Börner freute sich sichtlich, endlich wieder vor einem gut gefüllten Hörsaal zu stehen: „Unser Sicherheits- und Zugangskonzept ermöglicht ein Semester mit viel Präsenz. Zusätzlich bieten unsere Lehrenden - soweit möglich - den Studierenden digitale Begleitangebote an. Die HHU ist für hybride Lehrangebote gerüstet. Seien Sie versichert, dass wir innerhalb des Semesters nachjustieren, wo es nötig ist, damit Sie einen guten und sicheren Studienstart haben.“

Damit der Präsenzlehrbetrieb so sicher wie möglich abläuft, können nur Personen daran teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Der Status der getesteten oder genesenen Studierenden muss vor jedem Zutritt zu den Lehrgebäuden individuell anhand der entsprechenden Nachweise überprüft werden. Nachweislich geimpfte Studierende können die notwendige Kontrolle über eine fälschungssichere Vignette beschleunigen. In Innenräumen besteht Maskenpflicht.

Die HHU bietet ihren Studienanfängern ein umfassendes (digitales) Beratungsangebot, um den Einstieg in ihr Studium und in den neuen Lebensabschnitt zu erleichtern. Bis Mitte Oktober besteht die Möglichkeit, auf der Virtuellen Infomesse via Live-Chat mit wichtigen Einrichtungen in Kontakt zu treten, Antworten auf noch offene Fragen zu erhalten sowie viel Nützliches und Wissenswertes für das Studium und das Leben auf dem Campus zu erfahren. Die Zugriffszahlen zeigen, dass die Studierenden bei ihrer Informationsbeschaffung dieses Tool gezielt und oft nutzen.

 

Trendbarometer:  Vorläufige Zahlen, Daten, Fakten zum Wintersemester 2021/2022 - Stichtag: 7.10.21

Bei den nachfolgenden Zahlen handelt es sich immer um ordentlich Studierende inklusive Studiengangszweithörer (Kopfzahl, also OHNE die Nebenfächer, mit vorläufig eingeschriebenen Studierenden). Die Zahlen zu den Studierenden im Erstsemester und ihrer Verteilung nach Fakultäten und Fächern geben eine vorläufige Statistik (Trend) zum Stichtag 7.10.2021 wieder. Sie ändern sich täglich, da die Nachrückverfahren noch nicht abgeschlossen sind. Voraussichtlich im Dezember 2021 wird die Statistik feststehen.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) zählt zum Stichtag 32.683 Studierende gesamt – gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang von rund 9 %. Gleichgeblieben ist der Anteil der ausländischen Studierenden mit ca.11 %.

Bis zum 7. Oktober haben sich insgesamt 3.644 neue Studierende (Köpfe im ersten Hochschulsemester) immatrikuliert – rund 14 % weniger als im vergangenen Wintersemester. Im Vergleich zum Vorjahr ist ihr Anteil an der Gesamtstudienzahl von 12 % auf 11 % leicht zurückgegangen. Der Anteil der Studierende aus dem Ausland, die an der HHU ein Studium aufnehmen, ist mit aktuell 12 % gleichgeblieben.

Die beliebtesten fünf Studiengänge der Studierenden im 1. Hochschulsemester sind zum Stichtag in absoluten Zahlen: Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (mit 359 ‚Erstis‘), gefolgt von Staatsexamen Medizin (334), Bachelor Biologie (314), Staatsexamen Rechtswissenschaft (311) sowie Bachelor Informatik (281). Die Reihenfolge der TOP-5 Studiengänge im Vorjahr: Biologie, BWL, Medizin, Informatik sowie Rechtswissenschaft.

Finanz- und Versicherungsmathematik, Linguistik sowie BWL sind prozentual gesehen die TOP-3 der am stärksten gewachsenen Fächer über den Zeitraum der letzten fünf Jahre. Das Fach Transkulturalität kann erst seit vier Jahren (WS 2018/19) an der HHU studiert werden. Absolut gesehen, befindet es sich mit seinen derzeit 455 Studierenden allerdings schon auf Platz 2 der am stärksten gewachsenen Fächer.

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät ist mit insgesamt 14.749 Studierenden (darunter 1.345 Erstsemester) die größte Fakultät der HHU, nahezu die Hälfte (45 %) aller ordentlich Studierenden sind hier aktuell eingeschrieben. Es folgen die Philosophische Fakultät (8.830 Studierende, darunter 1.004 Erstsemester) mit 27 %, die Medizinische Fakultät (4.164 Studierende, darunter 396 Erstsemester zum Stichtag) mit 13 %, die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (2.783 Studierende, darunter 576 Erstsemester) mit 9 % sowie die kleinste, die Juristische Fakultät (2.156 Studierende, darunter 323 Erstsemester), mit 7 % aller Studierenden. Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät sowie die Philosophische Fakultät sind im Vergleich zu den Vorjahren insgesamt etwas kleiner geworden, die übrigen drei können leichte Zugewinne verzeichnen.

Aktuell können in den Bachelor-Studiengängen Naturwissenschaften, Quantitative Biology, Transkulturalität und Wirtschaftschemie sowie für die Bachelor Ergänzungsfächer Kunstgeschichte und Philosophie noch Plätze im Losverfahren besetzt werden.

 

 

 

 

 

Autor/in:
Kategorie/n: Titelmeldung1, Schlagzeilen
Zoom

Mit der Impf-Vignette auf der HHU-Card können nachweislich immunisierte Studierende die 3G-Kontrolle beschleunigen. Zum Vorlesungsstart am 11. Oktober verfügten bereits 26 % aller HHU-Studierenden darüber. (Foto: Dieter Joswig / HHU)

Verantwortlichkeit: